Meine Top 10 – So findest du den idealen Schulranzen | Teil 1

derdiedas ergoflex schulranzenderdiedas ergoflex

Hast du schon einen Schulranzen gekauft? Nein? Eigentlich reicht es ja schon, dass die Muttergefühle verrückt spielen. Das gerade noch so kleine Kindergartenkind soll urplötzlich über den Sommer so sehr gewachsen sein, dass es nun die Schulbank drücken soll. Unvorstellbar. Und doch wurde es bei uns zumindest allmählich Zeit. Mit dem Einladungs-Brief zum allerersten Elternabend bekamen wir auch eine Materialliste, die den Startschuss für alle notwendigen Anschaffungen einläutete. Wie wir den perfekten Schulranzen allerdings schon Monate zuvor gefunden haben, erzähl ich dir heute im ersten Teil meines Blogartikels „Wie du den idealen Schulranzen findest“. Viel Spaß!

Hier kommt die ideale Schulranzen-Checkliste zum Kauf

Nachfolgend erläutere ich die – meiner Meinung nach – 10 wichtigsten Faktoren, die zu beachten sind, wenn es darum geht den idealen Schulranzen zu kaufen. Dabei spielen Preis, Form, Farbe, Material u.v.m. eine große Rolle.

  1. Die ideale Passform des Ranzens
  2. Stabilität und Platzwunder
  3. Kinderleichtes Öffnen und Verstauen
  4. Minimales Ranzen-Eigengewicht
  5. Materialverarbeitung und Qualität
  6. Einfache Pflege und Reinigung
  7. Sicherheit und Auszeichnungen
  8. Design und Setinhalt
  9. Der eigene Geschmack des Kindes
  10. Der richtige Kaufzeitpunkt

Beginnen wir heute mit den ersten 5 Themen, denn diese fünf Bereiche minimieren deine Schulranzen-Auswahl bereits enorm. Alle zehn Punkte sind beim Schulranzen-Kauf zu beachten, wie du die einzelnen Kategorien allerdings gewichtest, ist ganz alleine dir überlassen – ich zeige dir, wie wir es gemacht haben.


#1 Die ideale Schulranzen-Passform

Schulranzen check derdiedas

Wenn ich an einen Schulranzen denke, denke ich immer an meinen ersten Ranzen, mit dem ich es nur seitlich durch den Gang des Doppeldeckerbusses geschafft habe, andernfalls bin ich steckengeblieben. *wie peinlich das damals war*. Das ist heutzutage natürlich überhaupt nicht mehr so.

Schulranzen: Persönlicher Geheimtipp zur Passform

Mein Sohn wurde im Jahr 2018 hier in Berlin eingeschult. Mit einer Größe von 130 cm gehörte er, wie in jedem Jahr zuvor auch, zu den größeren Kindern seines Jahrgangs. Eine Freundin sagte schon, dass ich mich doch nicht mit einem Ranzen abmühen sollte, da ihm sicherlich schon ein 4You Rucksack für Viertklässler (sprich Kinder ab einer Größe von ca. 140 cm) passen müsste. Statt ihre Meinung hinzunehmen, nahm ich mir meinen Sohn und ließ mich in einem Ranzenladen professionell beraten. Was der Verkäufer gemacht hat, flascht mich auch noch nach Jahren.

Mega Passform-Tipp: Unser Verkäufer hat meinem Sohn zur Anprobe geeignete Marken und Ranzenarten seiner Größe entsprechend allerdings in „Mädchen-Designs“ anprobieren lassen. So konnte mein Sohn sich voll und ganz aufs Tragegefühl konzentrieren.

Schulranzen check derdiedas

Mein Großer war anfangs total genervt und hatte schon die Sorge, dass ich ihm nun einen Ranzen mit dem Schmetterlings-Design kaufen würde. Ich konnte ihn allerdings schnell beruhigen und auch der Verkäufer fand die richtigen Worte, sodass ich mich auf den mir wichtigsten Punkt konzentrieren konnte: die Passform Rückengesundheit. Hätte man mich vor 20 oder gar 15 Jahren gefragt, wäre meine Antwort hinsichtlich der Wichtigkeit beim Kauf eines Ranzens sicherlich das Design gewesen, das ist nach wie vor auch wichtig – dazu kommen wir im zweiten Teil nochmal – aber hier habe ich mich bereits weiter entwickelt und denke nun nachhaltiger.

Es gibt die Aktion Gesunder Rücken e.V. die bereits Ranzen und Rucksäcke auf ihre Rückenfreundlichkeit hin prüft und bei entsprechender erfolgreicher Prüfung das AGR Gütesiegel vergibt. So sparen sich Eltern die Mühe nach Ergonomie, Belastungsaufteilung und Gurtbreiten zu suchen, AGR hat die Inspektion bereits übernommen. Du möchtest selbst nochmal nachprüfen? Mein Sohn zeigt es dir.

Passform-Checkliste beim Ranzenkauf

Unser Verkäufer hat drei herkömmliche Ranzen und zwei AGR- geprüfte Modelle ausgewählt, welche mein Sohn nach und nach „Probetragen“ sollte. Immerzu musste ich an die 4 cm denken, „der Tragegurt sollte mindestens vier Zentimeter breit sein.“. Ich ließ mich noch weiter unterrichten und fand heraus, welche Inhalte die AGR Prüfung noch beinhaltet. Einige der Mindestanforderungen für das Prüfsiegel sind folgende. Der Ranzen benötigt:

  • Ein angemessenes Leergewicht (es darf 1500 g nicht überschreiten)
  • Das Innenvolumen sollte mindestens 15 Liter betragen
  • Einen Tragegriff
  • Eine entsprechende Fächeraufteilung
  • Einen Becken-/Hüftgurt
  • Einen verstärkten Boden
  • u.v.m.

Ich wäre nicht Mama schreibt ’ne Liste, wenn ich diese AGR Checkliste in meinem Kopf nicht während des Gesprächs mit dem Verkäufer durchgehen und abhaken würde, denn so war es. Für mich hatten drei der fünf Modelle keine Chance mehr, also sortierten wir diese aus. Man gut es waren auch die, die mein Sohn nicht komfortabel, zu schwer oder sogar kratzig(?) fand.

Im Rennen blieben noch folgende zwei Marken: Scout und DerDieDas. Beide Marken stammen aus dem gleichen Haus – der Steinmann Gruppe. Das Geschäftsführer-Duo Prechtel und Steinmann hat es sich zur Aufgabe gemacht ihre Produkt- und Markenwelt über exzellent beratende Fachhandelsgeschäfte zu vertreiben. Es ist besonders wichtig, dass der Schulranzenkauf vom geschulten Fachpersonal betreut wird, der mit dem Kind das Aus- und Anprobieren beurteilt.

Zu Recht, wie ich finde. Denn ohne Beratung hätte ich online vermutlich ein völlig falsches und vor allem ungeeignetes Modell gekauft. Ein optimales Tragesystem versprechen diese beiden Marken, denn sie sind optimal an den Kinderrücken angepasst und das ganz unabhängig vom Alter des Kindes oder seiner Anatomie.


#2 Stabilität und Platzwunder

Schulranzen check derdiedas

„Da geht was rein“ heißt es auf www.derdiedas.de – klar, der DerDieDas ist mit seinen 20,5 Litern Volumen direkt vorne mit dabei, aber das macht der Scout auch locker mit (20,5 l). Die beiden Schulranzen-Modelle miteinander zu vergleichen, ergibt keine Diskussion zum Thema Volumen, sondern viel mehr ein Gespräch über Differenzierung: Ranzen oder Rucksack.

Rucksäcke sind meist durch ihren „geringeren“ Halt eine gute Trage-Möglichkeit für Dritt- oder Viertklässler, während Ranzen die Stabilität mit sich bringen, die gerade Schulanfänger suchen und manchmal noch brauchen. Die Frage ob es ein Schulranzen oder -rucksack sein soll, kann ich dir leider nicht abnehmen. Ich selbst habe schlichtweg das Verhalten meines Sohnes analysiert – er ist sehr ordentlich und gibt gut auf seine Sachen acht.

So verstaust du deine Schulmaterialien sicher und stabil:

  • Nutze die Hefterbox um schwere Bücher und Hefter am Rücken zu transportieren
  • Leichtere Gegenstände sollten in den Außentaschen oder vor der Bücherbox platziert werden
  • Nutze einen Karabinerhaken um den Sportbeutel anzuhängen
  • Die Trinkflasche fällt bei einem Winkel bis zu 80° nicht aus der elastischen Seitentasche, dank des integrierten Gummizugs.

In diesem kurzen Video zeigt mein Sohn dir mal, was er täglich alles in seinem DerDieDas Schulrucksack verstaut- denn der ErgoFlex, sowie der ErgoFlex XL sind echte Platzwunder.

#3 Kinderleichtes Öffnen und Verstauen

Schulranzen check derdiedas

Der Verkäufer war so nett und hat uns einige Bücher und Hefter zur Verfügung gestellt, damit mein Sohn den Rucksack/Ranzen befüllen und dann wieder entleeren konnte. Das magnetische und höhenverstellbare Schloss beim DerDieDas Rucksack ist sogar einhändig bedienbar, sodass sich mein Sohn hier gleich wohlfühlte und immer mehr (wie ich auch) zum ErgoFlex tendierte. Mir war es wichtig, dass er möglichst alle Einstellungen selbst vornehmen kann und siehe da – er kann:

Für mich gehörten in diesen Checklisten-Punkt „Kinderleichtes Handling“ allerdings noch weitere Kriterien, sodass ich folgende Fragen für mich beantwortet haben musste.

Hat der Ranzen/Rucksack einen Tragegriff?

Das sollte meiner Meinung nach jeder Ranzen haben, denn zum einen werden die Rucksäcke am Schulschreibtisch aufgehangen, zum anderen muss man sonst immer am Schultergurt ziehen um den Ranzen anzuheben.

Lässt sich der Rucksack/Ranzen bzw. die Fächer einhändig bedienen? Witzig, schon beim Kinderwagenkauf war mir dieser Aspekt einfach wichtig. Dank des magnetischen Verschlusses und den hervorragend verarbeiteten Reißverschlüssen, lassen sich alle Fächer und Bereiche des Rucksacks schnell und auch einhändig öffnen und schließen.

Kann man die Trinkflasche leicht in die Seitentasche stellen, fällt sie heraus?

„Mama, kannst du nochmal ein Video machen!“ sagte mein Sohn, nachdem wir fasziniert feststellten, dass man den Ranzen komplett drehen kann ohne, dass die Flasche herausfiel. Die elastische und flexible Tasche schmiegt sich an die Flasche und umklammert sie förmlich. Das Herausrutschen ist im Stand, beim Rennen und im Liegen kaum möglich. Irgendein Kind schafft das bestimmt – aber bei uns ist es nicht passiert:P

Ist der Boden gestärkt?

Draußen läuft man auf dem Gehweg Slalom um möglichst die großen Regenpfützen zu umgehen, doch im Klassenzimmer selbst hat man keine Chance mehr. Überall liegt Dreck, überall ist es nass und eklig und mitten im Dilemma stehen auch noch zig Rucksäcke und Ranzen. Die, die liegen haben verloren und sind nun durchgeweicht, andere stehen jedoch stabil und aufrecht. Dazu gehört auch der DerDieDas, denn die hohen Noppen am Rucksack-Boden heben den Rucksack vom Boden und schützen ihn so vor Nässe und Dreck. Ein wirklich tolles Extra.

#4 Minimales Ranzen-Eigengewicht

Schulranzen check derdiedas

Bei einigen Ranzen hatte mein Sohn schon echt zu kämpfen und hat sie im Leerzustand nicht mal auf den Rücken bekommen – noch bevor der die Brustgurte zumachen konnte, habe ich den Verkäufer angeschaut und wir beide haben die schweren Modelle aussortiert. Ein leerer Ranzen, der schon zu schwer für das Kind ist? Nee. Ich möchte ein Fliegengewicht. Und ein Fliegengewicht soll ich bekommen: Der DerDieDas Schulrucksack wiegt leer nur 850 Gramm – das ist kaum spürbar und trägt sich laut meines Sohnes „richtig gemütlich“.

Beachte sowohl das Leergewicht als auch das vollständig gefüllte Tragegewicht des Ranzens, bevor du deine Entscheidung triffst. Frage zur Not nach Büchern und Heftern, um den Test zu verifizieren.

#5 Materialverarbeitung und Qualität

Wie hoch ist wohl dein ökologischer Fußabdruck? Wenn man sich mit der Frage beschäftigt, möchte man doch auch die Produkte, Kleidung oder Lebensmittel, die man kauft in guten Händen wissen, oder? Deshalb finde ich es super, das DerDieDas seinen ökologischen Fußabdruck seiner Produkte stetig verkleinern möchte. Sie engagieren sich bereits als bluesign® SYSTEM PARTNER für eine Reduktion der Umweltbelastung und das während des kompletten Produktionsprozesses.

Mein Tipp: Mache dir im Vorfeld Notizen zu den Ranzenherstellern, um ggf. schon vor der Anprobe eliminieren zu können.

Es regnet und der komplette Inhalt des Ranzens ist feucht – das wirst du mit dem DerDieDas nicht erleben. Durch das wasserabweisende Außenmaterial schützt es den Inhalt vor äußeren Einflüssen wie z.B. Regen. Ich würde fast behaupten hier wurde mit einem Abperl-Effekt hantiert, denn vereinzelte Tropfen kullern direkt herunter, schau:


Meine erste fünf Punkte waren eher technisch, mechanisch und praktisch und doch wichtiger als die Optik. Zusammengefasst kann ich sagen, dass es mir unheimlich wichtig war, dass der Ranzen das möglichst kleinste Eigengewicht mit sich bringt, die ergonomischen Merkmale erfüllt werden und mein Sohn mit dem Ranzen gut und schnell hantieren kann. In meinem zweiten Bericht „Wie du den idealen Schulranzen findest“ geht es um die für das Kind wichtigsten Faktoren: Design und Motiv-Vielfalt. Aber auch hier werde ich noch auf die Bereiche Reinigung, Sicherheit und schlussendlich auf den idealen Zeitpunkt des Ranzenkaufs eingehen. Bleib dran, ich freue mich auf dein Feedback, deine Julia

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von videopress.com zu laden.

Inhalt laden