Seit ungefähr einem Jahr lebe ich Dank der Corona-Pandemie mit dieser Doppelbelastung. Mit diesem Stress und diesen vielen mir zugetragenen Aufgaben und weißt du was? Ich habe es nach dem einen oder anderem Mental Breakdown geschafft mich wieder aufzuraffen. Ich sehe fortan nur noch Positives und versuche dies auch so in meinen Alltag zu integrieren. Ich musste feststellen, dass die tägliche Reizüberflutung eine ganz schöne Belastung für mein Gehirn ist. „Mama!“ hier, der Job am PC, Smartphone, das Radio im Hintergrund, … natürlich nehme ich die meisten Reize positiv an, aber andere Reize dahin gegen wirken negativ auf mich.