Der Kita-Start steht bevor und du fragst dich, ob es eine Checkliste mit den nötigen Kleidungsstücken und Must-Haves für dein Kind gibt? Na klar, hier in meiner Rubrik “Rund ums Kind” findest du viel Wissenswertes rund um die Themen Kita, Schule und Sport. Ich decke in diesem Beitrag alles von A wie Anziehsachen bis Z wie Zoobesuch ab, sodass dein kleiner Fratz einen wunderbaren und unbeschwerten Einstieg in seine Kita-Zeit hat.

A wie Anorak – diese Dinge brauchst du bei Regenwetter

“Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung”, hat meine Oma früher gesagt. Bei der Kita-Besichtigung hat die Leiterin sofort gesagt, dass sich ab Kita-Beginn der Kleiderschrank verdoppelt. Ich wusste erst gar nicht genau was sie meinte, mir ist das erst klar geworden, als die Herbstzeit einbrach und die Turnschuhe klitschnass nach Hause kamen. Der Wetterbericht versprach milde Temperaturen und Trockenheit, doch es kam anders und während sie im Wald spazierten, überraschte die Kitagruppe ein kleiner Regenschauer.

Folgende Produkte solltest du also im Kita-Spind bzw. -schrank deines Kindes hinterlegen:

  1. Regenjacke
  2. Gummistiefel (Krabbelkinder können auch auf wasserfeste Überzieher für ihre Söckchen zurückgreifen)
  3. Matschhose (je nach Jahreszeit auch gerne gefüttert)
  4. Socken
  5. Unterwäsche
  6. Beutel für nasse Wäsche
Jako-o Gummistiefel Jako-o Gummihose Jako-o Regenjacke

B wie Bettwäsche – Macht dein Kind ein Mittagsschläfchen?

Gerade in der Krippe ist der Mittagsschlaf für die meisten Kids essenziell. Wir haben Zuhause die Erfahrung gemacht, dass es sinnvoll ist Kuscheltiere, Schnuffeltücher und auch Schnuller mit dem Eigengeruch mit in die Kita zu geben. Wir lieben die Schlummersäcke und haben sie bis vor kurzem sogar noch verwendet. Klick dich gerne in meinen Beitrag dazu, denn dort findest du u.a. Tipps wie dein Kind sorgenfrei schläft.

Folgende Mittagsschlaf-Items empfehle ich dir:

  1. Schlummersack (mit Ärmeln, ohne Ärmel, mit Füßlingen, ohne – je nachdem was dein Kind für ein Schläfer ist)
  2. Bettlaken
  3. Schnuffeltuch
  4. Schnuller
  5. Kuscheltier
Jako-o Gummistiefel Jako-o Gummihose Jako-o Regenjacke

F wie Familienfoto – perfekt für die Eingewöhnung

Meine Kleine war damals anhänglicher als der Große. Deshalb haben wir ein kleines Fotoalbum zusammen gestellt. Wir haben das Buch mit einem Familienfoto eingeleitet, das Kinderzimmer fotografiert, einzelne Familienmitglieder nochmal gesondert aufgezeigt, um ein heimisches Gefühl in ihr auszulösen. So konnten wir die Sehnsucht minimieren und die Eingewöhnung für uns alle ohne Kummer durchführen.

Das brauchst du für eine perfekte Eingewöhnung:

  1. Familienalbum
  2. Ausgedrucktes Foto für die Garderobe oder den Spint
  3. Getragenes T-Shirt von Mama und/oder Papa (das hilft oft beim ersten Mittagsschlaf)

H wie Hausschuhe – rutschfeste Schuhsohlen für die kleinen Abenteuer

Ich bin der gleichen Meinung wie die Firma HOBEA – Kinder sollten, wenn möglich barfuß laufen. So entwickeln sich die Füße der Kids ohne Einschränkung und die Fußmuskulatur kann komplett gestärkt werden. Allerdings sind die Böden manchmal arg kalt, rutschig oder einfach unschön, weshalb wir eine ganz tolle Produktempfehlung für dich haben.

Die weichen Lederhausschuhe von HOBEA haben flexible Sohlen und passen sich optimal an den Kinderfuß an. Sie unterstützen jegliche Bewegung des Kindes und fallen beim Klettern nicht einfach herunter. Sie sind stabil, rutschfest und für den täglichen Gebrauch in der Kita und Zuhause ideal geeignet.

Mein Neffe ist ein kompletter Klettermaxe. Er hat gleich zwei Paare in der Kita, eins nutzt er als Hausschuh und das andere als Turnschuh für die Turnhalle. In beiden Schwachen fühlt er sich mit seinen 1,5 Jahren pudelwohl.

Jako-o Gummistiefel Jako-o Gummihose Jako-o Regenjacke

H wie Hygiene – Diese 7 Sachen solltest du bereitstellen

Ich denke, dass der Ablauf in jeder Kita-Einrichtung anders ist, deshalb erzähle ich dir gerne wie es bei uns war. Jedes Kind hatte einen eigenen Spind und ebenfalls eine eigene Schublade in der Wickelkommode. Dort mussten die Eltern entsprechend Feuchttücher, Wundcreme und Windeln hinterlegen und nachfüllen, sollte sich der Vorrat dem Ende neigen. Nach jeder Mahlzeit sind die größeren Kids (1-3,5 Jahre) ins Bad gekrabbelt, gelaufen und haben dort aus ihrem Zahnputzbecher ihre Zahnbürsten genommen. Zwei Minuten haben sie eigenständig ihre Zähne geputzt und anschließend hat die Erzieherin auch nochmal nachgeputzt.

Ich fand das immer sehr schön, weil die Kinder an die Routine nach dem Frühstück und nochmal nach dem Mittag gewöhnt wurden. Sie empfanden die Zahnputz-Zeit als spaßig und weniger als Hygienemaßnahme. Also beachte bei deiner Kita-Start Checkliste auch folgende Dinge:

  1. Wundcreme
  2. Windeln
  3. Feuchttücher
  4. Wechselsachen
  5. Zahnbürste
  6. Zahnpasta
  7. Zahnputzbecher

K wie Kuscheltier – Der Wegbegleiter muss auch dabei sein

Nichts geht ohne das Kuscheltier oder die Lieblingspuppe. Meine beiden Kinder haben tatsächlich eher Schnuffeltücher bevorzugt. Es musste jedoch stets das gleiche Design sein, weshalb wir von einer Sorte immer gleich sechs oder gleich 10 gekauft haben. Ab und an sollte das Kuscheltier oder das Tuch gewaschen werden, weshalb ein Double an dieser Stelle wertvoll und für tränenfreie Nachmittage sorgt.

K wie Krabbelschuhe – Wenn dein Kind anfängt zu laufen

Wir haben vor knapp einem Jahr mit unserem Neffen viele Krabbelschuh-Modelle probiert und die Vor- und Nachteile geschildert. Unsere absoluten Favoriten findest du in meinem Beitrag dazu.

M wie Mahlzeit – das solltest du beachten (Kita-Start Checkliste)

Ich glaube, dass die Kita-Beiträge pro Bundesland aber auch pro Einrichtung sehr unterschiedlich sind. Mal haben wir mehrere hundert Euro bezahlt, mal auch nur die Mittagspauschale. Deshalb möchte ich an dieser Stelle nicht voraussetzen, was in der Einrichtung vorhanden ist und was ggf. nicht und zähle aus dem Grund alles auf, was zu einer Mahlzeit gehört. Naja, alles bis auf das warme Essen selbst. Nutze einen Kinderrucksack um alles zu transportieren.

Ich teile den Tag mal in die unterschiedlichen Mahlzeiten ein, denn in unserer Einrichtung gab es die Möglichkeit die Kinder zwischen 6.00 Uhr und 18:30 Uhr betreuen zu lassen – ideal also auch für Schichtarbeiter.

Frühstück:

  1. Brot belegt mit Wurst- oder Käseaufschnitt (keine Marmeladen)
  2. Quatschies, Fruchtjoghurt oder kleine Quarkbecher
  3. geschnittenes Obst
  4. Trinkflasche / Nuckelflasche
  5. Kinderteebeutel zum Aufgießen
  6. Müsliriegel

Mittag:

Das Essen wird oftmals in der Einrichtung frisch gekocht oder angeliefert, weshalb ich das nicht aufzähle.

  1. (Kinderbesteck und Teller)
  2. Lätzchen
  3. Feuchttücher / Waschlappen (Wenn dein Kind Spaghetti isst, findest du mitunter sogar noch Tomatensaucen-Reste am Nacken – das hatten wir oft:P)

Vesper:

  1. Knabbersnacks (wie Mini-Brezeln, Cracker, zuckerfreie Kekse, Zwieback)
  2. Obst und Gemüsescheiben
  3. Trinklernbecher

Abendbrot:

Sollte deine Kind abends in der Kita essen, so beachte, dass du hierfür eine Extra-Brotdose mitgibst, nicht dass dein Kind die mitgegebenen Brote bereits morgens vernascht und abends vor der leeren Lunchbox dasteht.

  1. Brotdose
  2. Schwarzbrot mit Aufschnitt
  3. Gemüsestreifen

Säuglinge, die noch Muttermilch bekommen

Bei uns in der Krippe war das jüngste Kind 3 Monate alt. Die Mutter hat morgens ihre gekühlte abgepumpte Muttermilch abgegeben und das Kind konnte damit über den Tag super ernährt werden. Falls du also auch noch stillst, bringe folgende Dinge mit:

  1. Muttermilch oder Milchnahrung
  2. Flaschen und Flaschenaufsätze
  3. Mullwindeln
Jako-o Gummistiefel Jako-o Gummihose Jako-o Regenjacke

N wie Namensetiketten – beschrifte all deine Gegenstände sichtbar

Unsere Gegenstände und Klamotten sind allesamt mit dem Namen unserer Kinder versehen. Es gibt richtig tolle Namensetiketten, aber mittlerweile auch richtig praktische Stempel. Hier meine zwei Favoriten:

Jako-o Gummistiefel Jako-o Gummihose

S wie Sommer – beachte stets das Wetter und die Umstellungen

In jeder Saison musst du unterschiedliche Dinge beachten. Im Frühling und Herbst benötigst du oft die Kleidungsstücke, die ich bereits unter A wie Anorak aufgelistet habe. Diese Dinge habe ich vor dem Einbruch des Sommers eingepackt und in dem Kita-Spind verstaut:

  1. Sonnencreme
  2. Sonnenhut
  3. Sonnenbrille
  4. Sandalen
  5. Badeanzug /-hose
  6. Insektenschutzmittel (falls doch mal eine Wespe oder Biene zusticht)
  7. Pflaster

S wie Schnuller – sorge für einen Vorrat

Mein Großer hatte bis zum 3. Lebensmonat die Angewohnheit mit dem Schnuller einzuschlafen, weshalb wir die Bekanntschaft mit dem Schwarzen Loch der Schnullerwelt erst mit unserem Bienchen Bekanntschaft machten. Ja, ein Schwarzes Loch, welches alle Schnuller aufsammelt und spurlos verschwinden lässt. Ich kenne kein Elternteil welches das nicht ebenfalls bestätigen kann – unfassbar. Auch mit Schnullerbox waren wir hoffnungslos verloren.

Nach dem 2. Geburtstag unserer Kleinen kam dann aber über Nacht auch die Schnullerfee und hat plötzlich alle Schnuller mitgenommen, dafür aber ein liebes Geschenk dagelassen. Von jetzt auf gleich hat sie den Schnuller abgelegt und war stolz und zufrieden nun eine der “Großen” zu sein.

Mein Tipp also für die Kita-Start Checkliste ist definitiv:

  1. Schnullerbox
  2. 3-4 Extra-Schnuller im Spind des Kindes
  3. 2 Extra-Schnuller in deiner Handtasche
  4. 1 Notfall Schnuller bei der Erzieherin
  5. Zahnungssalbe
  6. Schnuller-Abgewöhnungs-Plan mit Erzieherinnen teilen (so unterstützt ihr euch in der Mission Schulterfrei gegenseitig)

T wie Turnbeutel – dein Kind braucht auch Sportbekleidung

Bei uns sind die Kinder auch schon in der Krippe in die Turnhalle gegangen und haben dort vereinzelt am Klettergrüst oder auf den Bänken entlang geturnt. Ich habe kleine Schnäppchen eingepackt, die meine Kids mit in die Turnhalle nehmen konnten. Ich glaube sogar, dass meine Kleine am liebsten barfuß war und gar keine Schwächen brauchte. Mit meiner Schwägerin habe ich neulich gesprochen und sie meinte sie hätte die Kitaschühchen von HOBEA auch hier im Einsatz und sie sind wirklich perfekt zum Rennen, Turnen und Rumalbern in der Halle.

  1. Turnhose
  2. Turnoberteil
  3. Schlappen oder Sportschuhe
  4. Trinkflasche
  5. Rucksack oder Turnbeutel

W wie Wechselkleidung – denke stets im Doppel

Wie ich eingangs schon erzählte, wurde uns ziemlich schnell klar, dass wir alles mindestens im Duo kaufen mussten. Hinterlege aber grundsätzlich (angepasst an die Jahreszeit) folgende Dinge im Spind:

  1. Strumpfhosen
  2. Leggings
  3. Oberteile, kurzarm
  4. Oberteile, langarm
  5. Bodies
  6. Socken, mir und ohne Rutschnoppen
  7. Unterwäsche
  8. Wäschebeutel für Dreckwäsche

Tipp: Dein Kind wächst regelmäßig, weshalb du stets alle paar Wochen die Wechselwäsche durchstöbern und ggf. an die derzeitige Kleidungsgröße anpassen solltest.


Was würdest du zum Kita-Start noch auf deine Checkliste schreiben?

Verrate es mir doch in den Kommentaren.

*Die Produktempfehlungen kommen wie gehabt von Herzen und meine Links können im Einzelfall auch Affiliatelinks sein – das bedeutet, dass ich eine kleine Provision für die Weiterempfehlung erhalte oder eine Leistung gratis wahrnehmen und testen darf. Ich würde dir die Produkte und Dienstleistungen aber auch empfehlen, wenn du mit mir zusammen einen Kaffee ☕️ trinken würdest:-) Dieser Artikel ist in wunderbarer Zusammenarbeit mit dem HOBEA Germany GmbH entstanden.