„11.11.2011 – das war sicherlich ein geplanter Kaiserschnitt, oder?“ Das war eine ernsthafte Frage einer Kommilitonin nachdem ich das Geburtsdatum meines Sohnes bekannt gab. Auch die Tatsache, dass ich bei der Anmeldung meines Sohnes zwecks Geburtsurkunde von einem Vater in der Warteschlange angebrüllt wurde, weil auf dem Namensschild meines Sohnes ebenfalls die entsprechende Geburtszeit abgebildet war, kam mir merkwürdig vor. Stellte sich heraus, dass dies der gewünschte Termin seiner Frau war.

Ich habe mich schon immer gefragt, wieso es diesen „Datums-Trend“ gibt und was das Besondere daran ist, sein Kind frühzeitig zu holen, damit es in den Kalender passt. Ich hab mich mal auf die Suche nach Antworten gemacht….

„Wie fühlt sich eine Geburt für’s Baby an?“

„Wie fühlt sich eine Geburt für ein Baby überhaupt an?“, fragte mein Sohn mich und wollte wissen, ob seine zukünftige Schwester Schmerzen spüren würde. Nun ja, anstrengend ist es sowohl für das Baby als auch für die Mama, so viel steht fest. Je stressiger und hektischer die Geburt verläuft, desto intensiver spürt es sicherlich auch das Baby. So meine Vermutung und Begründung zu natürlichen Geburten.

"Wie fühlt sich eine Geburt für ein Baby überhaupt an?", fragte mein Sohn mich und wollte wissen, ob seine zukünftige Schwester Schmerzen spüren würde. Nun ja, anstrengend ist es sowohl für das Baby als auch für die Mama, so viel steht fest. Je stressiger und hektischer die Geburt verläuft, desto intensiver spürt es sicherlich auch das Baby. So meine Vermutung und Begründung zu natürlichen Geburten.  Geplanter Kaiserschnitt
Jebba und ich, Dezember 2014

Prompt wollte er natürlich wissen, ob wir beide gestresst waren, als er am 11.11.2011 zur Welt kam, nach 27 Stunden Dauerwehen und per NOTkaiserschnitt. Ich betone das mal ganz bewusst:-) Ich habe versucht die Umstände zu erläutern, habe das Gespräch vertagt um mir noch etwas Zeit für eine fachbezogene Antwort zu ergaunern. Bei meinen Recherchen bin ich auf folgenden Vergleich und spannende Inhalte gestoßen:

Der drastische Vergleich eines Chefarztes aus Hamburg

Ich habe damals ein total prägendes Zitat gefunden, welches sich in meinen Kopf eingebrannt hat – es lautete ungefähr so: Ein geplanter Kaiserschnitt ist ungefähr so, als würdest du schlafen, dich reißt plötzlich jemand aus dem Schlaf und schmeißt dich in eine Badewanne. Irgendwie kommst du nach kurzer Zeit zurecht, aber schön ist anders. Der Chefarzt aus Hamburg, Dr. Wolf Lütje wählte einen solchen drastischen Vergleich, um nochmal explizit die Leichtfertigkeit im Bezug auf geplante Kaiserschnitte zu betonen. In einem Artikel hieß es ebenfalls, dass es nicht „egal sei, wie wir geboren werden“.

Geplanter Kaiserschnitt: die Vorteile

Natürlich bietet ein geplanter Kaiserschnitt, wie das Wort es schon andeutet, eine gewisse Planungssicherheit. Du weißt genau wann dein Kind zur Welt kommt, du kannst Geschwister und/oder Haustiere entsprechend vorzeitig unterbringen und versorgen, du hast aber auch die Gewissheit, dass der Schmerzfaktor im Schnitt geringer ist, als bei einer natürlichen Geburt.

Du legst einen Termin in der Klinik fest, der oft 2-3 Wochen vor dem errechneter Entbindungstermin (ET) liegt. Das hat den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass die Mutter spontan Wehen bekommt und es unangekündigt losgeht. Beide Parteien haben aber generell bei einem geplanten Kaiserschnitt eine gewisse Planungssicherheit. Sowohl die Station was die Belegsituation angeht, als auch die entbindende Mutter. Halten wir also folgendes fest:

Du legst einen Termin in der Klinik fest, der oft 2-3 Wochen vor dem errechneter Entbindungstermin (ET) liegt. Das hat den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass die Mutter spontan Wehen bekommt und es unangekündigt losgeht. Beide Parteien haben aber generell bei einem geplanten Kaiserschnitt eine gewisse Planungssicherheit. Sowohl die Station was die Belegsituation angeht, als auch die entbindende Mutter. Halten wir also folgendes fest: Geplanter Kaiserschnitt
  • Termin liegt 2-3 Wochen vor ET
  • Geringerer/ kürzerer Schmerz als bei einer natürlichen Geburt
  • Organisation für Geschwister/Haustiere möglich
  • Gibt Planungssicherheit

Titel 1280x900 Wochenbett

Wochenbett und nun?

In diesem Artikel gebe ich dir diverse Checklisten und Quick Tipps rund um die zauberhafte Zeit nach der Geburt und im Wochenbett mit an die Hand, damit du diese Tage und Wochen einfach genießen kannst und nicht mit der Beantwortung unnötiger Fragen verbringen musst.


Kaiserschnitt oder natürliche Geburt: Babyzimmer Must Have!

Egal übrigens, ob du einen Kaiserschnitt hast, geplant oder spontan, eine natürliche Geburt oder Hausgeburt, dein Kind muss nach dem Aufenthalt in der Klinik irgendwo schlafen… das ist ein Fakt. Wir haben die Oscar Serie im Kinder-Spielzimmer aufgrund des zeitlosen, eleganten und mitwachsenden Designs. Von Baby bis zur Pubertät hast du eine Vielzahl an Möbelstücken, die dein Kinderzimmer schmücken können.


Geplanter Kaiserschnitt: die Nachteile

Ist der geplante Kaiserschnitt für Kinder denn auch so gut? „Nein“, sagt Mechthild Groß, Leiterin der AG Hebammenwissenschaft an der Medizinischen Hochschule Hannover. Der ideale Zeitpunkt eines Kaiserschnitts wäre ihrer Meinung nach die 40. Schwangerschaftswoche (39+0 SSW). Kinder, die früher geholt werden, leiden oft an Anpassungsstörungen, Atemproblemen, Unterzuckerung u.v.m.

Natürlich gibt es auch medizinisch begründete Kaiserschnitte, bei einer Steißlage z.B. ist es wichtig, dass schnell operiert wird. Doch auch Dr. Lütje sagt, dass die Geburt für ein Kind besser ist, wenn es aus dem Geburtsverlauf heraus geschieht. Die Kinder, die in der 37. SSW geholt werden, haben oft sehr viel Fruchtwasser in der Lunge, das abgesaugt werden muss. Ein geplanter Kaiserschnitt zeigt oft, dass die Eingriffe abnehmen, wenn erst einmal gewartet wird.

Natürlich gibt es auch medizinisch begründete Kaiserschnitte, bei einer Steißlage z.B. ist es wichtig, dass schnell operiert wird. Doch auch Dr. Lütje sagt, dass die Geburt für ein Kind besser ist, wenn es aus dem Geburtsverlauf heraus geschieht. Die Kinder, die in der 37. SSW geholt werden, haben oft sehr viel Fruchtwasser in der Lunge, das abgesaugt werden muss. Ein geplanter Kaiserschnitt zeigt oft, dass die Eingriffe abnehmen, wenn erst einmal gewartet wird.
  • Kinder haben oft Anpassungsstörungen und andere Leiden
  • Kind wird vor dem ET geholt
  • Fruchtwasser in den Luftwegen
  • Es ist eine Operation

Cooles Datum, Schnapszahlen-Geburtstag 22.2.2022

Wieso mich dieses Thema so interessiert? Damals wie zur Geburt meines Sohnes (mehrere Kaiserschnitte wurden am Vormittag eingetaktet und ich habe einer Familie den Slot mit meinem Notkaiserschnitt „genommen“), wird es auch in diesem Jahr ablaufen. Der 22.02.2022 wird für viele Eltern wieder ein sehr spannendes Datum werden. Nur mal so am Rande und das ist wirklich absoluter Doppel-Zufall, meine Tochter wird am 22.02.2022 sieben Jahre alt. 11.11, 22.2…ja, wir spielen auch jährlich am 3.3. Lotto:P

„Wir haben jedes Jahr mehr als 20 Anfragen zum 11. November, können aber nur die üblichen vier bis fünf am Vormittag einplanen“, schildert Wolfgang Eiermann (Chefarzt der Rotkreuz-Frauenklinik in München). Er behauptet, dass es zum heutigen Verhalten der Menschheit passt, die nunmal alles planen möchte… und ich gebe ihm recht.

11. November um 11:11 Uhr oder 22.02.2022 um 22:22 Uhr?

Die Anfragen häufen sich zu solchen Schnapszahlen-Daten und Richard Steinacker, Geschäftsführer der Frauenklinik Dr. Geisenhofer am Englischen Garten, sagt, dass es wohl auch ein gewisses Klientel ist, die besondere Terminwünsche äußern. Die Frau plant die Entbindung, der Mann kommt extra von der Geschäftsreise um dabei zu sein… Die Uhrzeit ist natürlich beinahe unmöglich und auch nicht planbar, weshalb solche Wünsche (geplanter Kaiserschnitt) nur belächelt werden.

30% aller Kinder kommen per Kaiserschnitt zur Welt

In Deutschland werden etwa 30% aller Babys per Kaiserschnitt geboren. Anfang der 90er waren es etwa die Hälfte. Die Gründe sind u.a. folgende:

  • Frauen haben oft auch Angst vor den Schmerzen
  • Manche Mütter fürchten sich vor einer Veränderung des Empfindens beim Sex (#saveyourlovechannel)
  • Die Zahl fettleibiger Mütter habe sich in den letzten 15 Jahren verdoppelt

Muss es dann immer direkt ein geplanter Kaiserschnitt sein? Nö. Nimmt man den Müttern die Sorge und/ oder Angst vor der Geburt, so entscheiden sich viele auch nochmal um und entbinden dann natürlich.

Fazit und ehrliche Meinung

Ich bin zweifache Mama, habe sowohl einmal per Notkaiserschnitt als auch auf natürlichem Wege entbunden und kann direkt sagen, dass es natürlich weh tut (alles andere wäre auch gelogen), die Schmerzen bei der natürlichen Geburt aber schnell vergessen waren. Die Kaiserschnittnarbe hat noch Wochen gedauert, ehe sie vollständig verheilen konnte. Ich bin jederzeit für die natürliche Geburt, da ich der Meinung bin, dass das Kind mittels der Wehen zeigt, dass es „fertig“ ist und nun geboren werden kann.

Ich bin zweifache Mama, habe sowohl einmal per Notkaiserschnitt als auch auf natürlichem Wege entbunden und kann direkt sagen, dass es natürlich weh tut (alles andere wäre auch gelogen), die Schmerzen bei der natürlichen Geburt aber schnell vergessen waren. Die Kaiserschnittnarbe hat noch Wochen gedauert, ehe sie vollständig verheilen konnte. Ich bin jederzeit für die natürliche Geburt, da ich der Meinung bin, dass das Kind mittels der Wehen zeigt, dass es "fertig" ist und nun geboren werden kann.

Die Natur hat das schon ganz clever eingerichtet. Wenn du nur „geil“ auf ein cooles Datum bist, finde ich es fahrlässig in die Natur einzugreifen. Geht es aus medizinischen Gründen nicht anders, so bin ich um diesen Plan B dankbar. So können und konnten schon viele Babys unbeschadet auf diese Welt kommen.

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt? Was denkst du?

*Die Produktempfehlungen oder Dienstleistungen kommen wie gehabt von Herzen und meine Links können im Einzelfall auch Affiliatelinks sein – das bedeutet, dass ich eine kleine Provision für die Weiterempfehlung erhalte oder eine Leistung gratis wahrnehmen und testen darf. Ich würde dir die Produkte und Dienstleistungen aber auch empfehlen, wenn du mit mir zusammen einen Kaffee ☕️ trinken würdest:-) Dieser Artikel ist in wunderbarer Zusammenarbeit mit der PAIDI Möbel GmbH entstanden.