Heute stelle ich dir ein wirklich süßes Kinderbuch namens „Der verwunschene Schneebesen“* von Sandra Nenninger vor. Voller Vorfreude öffnete ich den Briefkasten und entnahm neben vielerlei Werbeprospekten einen schweren Umschlag. Während der Fahrstuhl also von Etage zu Etage kroch und sich in den 12. Stock hocharbeitete, meine kleine Maus erschöpft ihren Rucksack auf den Fahrstuhlboden warf, konnte ich schon einen kleinen Blick auf das lilafarbene Buchcover werfen.

Gleich oben angekommen, vereinbarten wir eine Vorlesestunde und trafen uns zur besagten Zeit im Wohnzimmer. Während die Kinder beim Vorlesen malen wollten, kochte ich eine Kanne Tee und kuschelte mich auf meinen Armlehnstuhl. Nach jedem Kapitel haben wir über den Inhalt gesprochen und uns schnell geeinigt, dass die Protagonistin zunächst wahnsinnig unsympathisch, „fies“ (wie mein Sohn sagte) und „gar nicht nett“ (Bienchen’s Meinung) war. Geboten wird einem eine wahnsinnig tolle Geschichte, nein, ein echtes Abenteuer.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Robert der Finstere – der Bösewicht

In jeder Geschichte gibt es gute und böse Charaktere. Robert, der Finstere übernimmt mit seiner hinterlistigen und falschen Art diesen Part ganz gut. Zusammen mit seinem Minion Hasenfuß plant er kleine Intrigen und sorgt Kapitel für Kapitel für fiese Spannungskurven.

Wenn man gegeneinander antritt, also in einem Wettkampf, dann sollten die Regeln für jeden gleich sein und unfaires Verhalten sollte betraft werden. Dieser Fakt hat meine Kleine ganz schön beschäftigt und beinahe täglich kam das Thema Gerechtigkeit auf. „Ist es gerecht, wenn Jebba und ich ein Wettrennen machen und ich ihm ein Bein stelle?“, fragte sie. Natürlich nicht, erwiderte ich. Das ist wahrscheinlich die einzige Kritik, die meine Kinder an dem Buch haben. Wenn jemand so unfair ist, warum werden ihm bei dem Wettkampf keine Punkte abgezogen?

Buch-Tipp über Mut, Freundschaft und Zeitreisen

Mein Sohn war zu Beginn der Coronazeit eine echte Leseratte, das hat jedoch (leider) über den Sommer etwas nachgelassen. Das Kinderbuch ist so geschrieben, dass es auch als Lektüre für Kinder ab 8 Jahren geeignet ist. Ich habe es in diesem Fall abends vorgelesen und zwischendurch das eine oder andere erklärt. Der Orts- und Zeitwechsel waren gerade zu Beginn der Geschichte für meine Kleine etwas verwirrend, sodass ich hier häufig noch kleine Erläuterungen oder sogar Übersetzungen einbauen musste.

Wann werden Freunde eigentlich Freunde? Wie behandelt man Freunde? Das sind Fragen, die meine Kinder sich u.a. gestellt und für sich beantwortet haben. Sie haben bestaunt wie viel Mut in einem steckt, wenn man an seine Grenzen gelangt und dass Zusammenhalt und Teamgeist unter Freunden wirklich was reißen kann.

Das Kinderbuch „der verwunschene Schneebesen“ eignet sich ideal als Nikolaus-, Advents-, Weihnachtsgeschenk oder zum Geburtstag. In der richtigen Kombination schenkt man nicht nur ein Lese-Abenteuer, sondern auch eine Spielmöglichkeit. Am Ende sind nämlich süße Back-Rezepte integriert, die gehen wir zu gegebenem Anlass mal durch. Die Bilder dazu füge ich natürlich nach und nach hier ein.:-)

Buch-Tipp Empfehlung Kochschürzen, Back-Zubehör , Geschenktipp
*Team Kochschürzen für Eltern-Kind Backstunden
Buch-Tipp Empfehlung Kochschürzen, Back-Zubehör , Geschenktipp

*Eigenes Back-Set für Kinder

Buch-Tipp Empfehlung Kochschürzen, Back-Zubehör , Geschenktipp
*Back Zubehör für Kinder

*Danke an Sandra für das signierte Buch-Exemplar, es war uns eine Freude dein zweites Buch zu lesen und ich freue mich auf viele weitere Abenteuer:-) Für die Produkt-Verlinkung erhalte ich eine kleine Provision, aber wenn du mir schon länger folgst, weißt du ja, dass ich nur Produkte verlinke, die ich wirklich von Herzen empfehlen kann.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.